Erfolg im Taubensport

Hier erfahren Sie, wie Sie mit mehr
Hintergrundwissen zum Erfolg kommen.

Antibiotika

Was sind eigentlich Antibiotika? 

Bakterien, Algen, Pilze, Flechten und manch andere Pflanzen entwickeln Abwehrstoffe, die andere Mikroorganismen, die schädliche Wirkungen auf sie auslösen können, in ihrer Verbreitung hemmen oder abtöten. Diese Beobachtungen führten zur Gewinnung und Herstellung dieser oder ähnlicher Stoffe: Die Antibiotikaanwendung war geboren. Die Antibiotika bilden keine einheitliche Gruppe, sondern sind chemisch gesehen alle verschiedenen Ursprungs. Bei der Anwendung sollte gezielt - bis auf wenige Ausnahmen - immer mit einem Stoff gearbeitet werden. 

zurück
Pudel